Deutscher Buchpreis 2017: Preisgekröntes in der Kreisbibliothek Harz

Erstellt von Stefanie Dabrowski | |   Kreisbibliothek

Der Preisträger des Deutschen Buchpreises 2017 und die Nominierten der Shortlist sind ab heute in der Kreisbibliothek Harz für alle Leserinnen und Leser in der Ausleihe verfügbar.

 

Gestern Abend noch auf dem Siegertreppchen - heute schon in der Ausleihe der Kreisbibliothek Harz...

Zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse verlieh der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Montag Abend den Deutschen Buchpreis 2017 für das beste deutschsprachige Werk. Der Titel hat sich zur bedeutenden Auszeichnung der Buchbranche entwickelt.

Der Österreicher Robert Menasse überzeugte in diesem Jahr die Jury mit seinem, im politischen Umfeld angesiedelten, Roman Die Hauptstadt. Der Gesellschaftsroman mit kriminalistischen Elementen setzt sich mit der Bürokratie der EU auseinander und spielt im Brüsseler Regierungsbezirk.

Neben Menasses Siegerwerk waren fünf weitere Autoren und ihre Romane für die Shortlist ausgewählt: der Überlebenskampf auf hoher See ist Thema in Das Floß der Medusa des Österreichers Franzobel, ein Abbild der Geschichte entstand in Schlafende Sonne von Thomas Lehr, Sasha Salzmanns bewegender Debütroman Außer sich begleitet ein russisches Geschwisterpaar auf der Flucht von Moskau nach Deutschland. Formvollendete, leise Poesie um ein unvergeßlliches Figurenpaar liefert Marion Poschmann in Die Kieferninseln und Gerhard Falkner verwickelt einen Schriftsteller im Roman Romeo oder Julia in ein kurioses, wie undurchsichtiges Abenteuer.

Die Leserinnen und Leser der Kreisbibliothek Harz können den Preisträger des Deutschen Buchpreis 2017 und die nominierten Romane der Shortlist ab sofort in der Kreisbibliothek ausleihen. Viel Vergnügen beim Lesen!


Zurück